Dreiländerspitze

You are here:
IMG_0089

Kurzbeschreibung:

Vom Parkplatz beim Silvrettastausee führen einige Wanderwege zu den schönsten und höchsten Bergen in der Silvretta. Auch von hier startet die wunderschöne Tagestour auf die Dreiländerspitze.

Bewertung:

Technik
4/5
Kondition
4/5
Landschaft
5/5
Erlebnis
5/5

Tourendetails:

Dauer: 5h 50min

Höhenmeter: 1160 hm

Distanz: 11500 m

Schwierigkeit:

mittel

Ausgangspunkt:

Parkplatz Silvretta Stausee

Beschreibung:

Gegen 06:00 Uhr stellten wir unser Fahrzeug auf dem Parkplatz beim Stausee – Bielerhöhe (2037 m) in Gaschurn ab. Von dort aus gingen wir links am Stausee vorbei und folgten der teils doch etwas steilen Schotterstraße, durch das Ochsental bis zur Wiesbadener Hütte (2443 m). Gehzeit vom Parkplatz bis zur Hütte waren ca. 1,5h. Nach einer kurzen Stärkung auf der Hütte (es gab einen Kaffee) gingen wir auf dem markierten Wanderweg (blau Markiert) weiter bis zum Beginn des Vermuntgletscher.

Am Fuße des Gletschers zogen wir unsere Gletscherutensilien an und gingen ca. 1km über den Gletscher.

Auf dem Gletscher befinden sich keine Wegmarkierungen. Der Weg über den Gletscher ist jedoch gut machbar. Am Ende des Gletschers konnte man die eine oder andere Gletscherspalte erkennen. Nach dem Gletscher ging es weiter über schroffes und felsiges Gelände, über einen Grat bis zum Gipfel der Dreiländerspitze (3197 m).

Auf dem Gipfel bot sich uns eine ausgesprochen schöne Fernsicht ua. auf den Pia Buin und andere Berge in der Silvrettagruppe.

Anm.: Der Zustieg zum Gipfel ist etwas ausgesetzt auf einem Grat. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist vorausgesetzt.

Höchster Punkt:

3197 m

Zielpunkt:

Dreiländerspitze

Einkehrmöglichkeit:

Ausrüstung:

Bergschuhe inkl. Steigeisen, div. Gletscherutensilien, Erste-Hile-Set, ua.

Anreise:

Mit dem PKW auf der L188 bis nach Gaschurn. Bei der Mautstelle in Gaschurn (Privatstraße der Illwerke) muss die Maut von € 16,50 entrichtet werden.
Eine Auflistung der Tarife findet ihr hier.

Öffentliche Verkehrsmittel:

unbekannt

Parken:

Parkplatz Silvretta-Stausee

Hinweise: Die hier angegebenen Informationen sowie die Routen dienen als Vorschlag. Die persönliche Kondition und Erfahrung muss bei jeder Tourenplanung individuell angepasst bzw. berücksichtigt werden.